Hasselfelde Rappbode-Vorsperre (Tour 24)

with Keine Kommentare

 

Am 10. Februar 2018, drei und eine halbe Woche nach dem Sturmtief Friederike (18. Januar 2018) haben wir uns wieder in den Harz gewagt. Nicht so hoch hinaus, wie ich eigentlich wollte, denn das Internet berichtete von gesperrten Wegen und beschädigten Stempelstellen, aber doch in einen Bereich, wo Schnee zu finden war. Auch auf diesem Weg mußten wir über einige umgestürzte Bäume steigen, aber die Hindernisse waren zu bezwingen. An der zweiten Stempelstelle warnten uns Wanderer vor dem Westufer der Hasselvorsperre und so viel länger ist der Weg am Ostufer auch nicht. Zurück an der Hagenmühle, wo das Auto stand, hatten wir ca. 13 km geschafft.

Aber es war noch Zeit. Noch nicht ganz 14:00 Uhr und in der Nähe, nur 10 Minuten mit dem Auto, liegt noch ein einsamer Stempel, die Echowiese. Also los. 1500 Meter hin und genausoweit zurück und am Ende des Tages haben wir 4 weitere Stempel in unseren Büchern.

– die Trageburg (Stempelstelle HWN0​52)

– den Rappbodeblick Trautenstein (Stempelstelle HWN056)

– die Hasselvorsperre (​Stempelstelle HWN056)

– die Echowiese (Stempelstelle HWN057)

Related Images:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.