Straßburg und Neudorf (Tour 47)

with Keine Kommentare
Tour-47
Flagge 1: Josephshöhe (Auerberg) HWN 215; Flagge 2: Kiliansteiche HWN 211; Flagge 3: Stahlquelle HWN 193

 6. Juni 2019

Straßberg und Neudorf

Heute waren wir, Rainer und ich, noch einmal alleine unterwegs. Drei Stempel in der Nähe von Straßburg fehlten uns noch in dieser Ecke. Da sie zu weit auseinander liegen, um sie in einer Tour zu erreichen, entschlossen wir uns, das Auto zur Hilfe zu nehmen.

Wir stellten es auf dem Parkplatz des Resorts Schindelbruch ab und eroberteten zunächst auf direktem Weg die Josephshöhe (HWN 215)  bevor wir den Auerberg auf der entgegengesetzten Richtung wieder verließen um entlang des Rödelbaches und das Ostufer des Frankenteiches streifend die Stempelstelle Kiliansteiche (HWN 211) von Osten kommend zu erreichen. Leider fanden wir hier keine Sitzgelegenheit für eine Rast. Ein paar Meter weiter gab es dann doch eine Schutzhütte, die wir für unsere Rast nutzen konnten. Von dieser ca. 10 km langen Tour sind mir nach dem Aufstieg zur Josephshöne keine erwähnenswerten Steigungen mehr im Gedächtnis geblieben.

Nachdem wir mit dem Auto nach Neudorf umgesetzt hatten, begann unsere Suche nach der  Stahlquelle (HWN 193)  in der Nähe von Neudorf.  Die Menschentrappe, ein Hohlweg neben der Forststraße, machte zunächst keinen einladenden Eindruck. Verstellen dort doch bei unserem Eintreffen diverse Äste und Zweige den Weg. Auch diverse weiße Flecken, Reste von Zellsotfftaschentüchern, laden nicht gerade dazu ein, diesen vielleicht früher einmal romantischen Weg zu nehmen. Lediglich eine Bergbau Lehrtafel verriet uns, dass hier doch ein Weg entlangführt. Wir versuchten ihn, landeten im Wals und fanden nur nach Befragen unserer WanderApp den schmalen Trampelpfad zur Stahlquelle. Der Weg auf der Forststraße östlich der Menschentrappe wäre nicht viel länger gewesen. Wir haben ihn für den Rüclweg ausprobiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.