Polsterberg bei Clausthal-Zellefeld (Tour 34)

with Keine Kommentare
Tour 34: Polsterberg bei Clausthal-Zellerfeld (Flagge 1: Schmidts-Denkmal (Stempel 145); Flagge 2: Huttaler Widerwage (Stempel 128); Flagge 3: Weppener Hütte Jägerbleeker Teich (Stempel 127) ca. 11 km)

Diese kleine Abschlusstour haben wir uns ausgesucht, um auch die letzten Stempel im Raum Clausthal-Zellerfeld noch zu besuchen.

Die Tour ist harmlos im Vergleich zu den Touren der letzten Tage. Insgesamt läuft man 11 km und der Höhenunterschied beträgt lediglich ca. 50 Meter. Die Wege sind nicht sehr steinig und wenn man auf schmalen Pfaden entlang der Wassergräben läuft, hat man keine Anstiege.

Wir stellten das Auto auf dem Parkplatz des Polsterberger Hubhauses ab und begannen unsere Tour in Richtung Schmidts-Denkmal. Der Weg ist breit und gut zu finden.

Zwischen dem Schmidts-Denkmal und der Huftaler Widerwaage haben wir uns für den Weg entschieden, der dem  Schwarzenberger Graben und dem Huttaler Graben folgt. Das war die richtige Entscheidung.

Hinter der Widerwaage schlug unsere Wander App einen kurzen Weg vor, der in Richtung B 242 führt und anschließend einem Weg folgt der “Roter Handschuh” genannt wird. Hier sind wir der Empfehlung nicht gefolgt, weil der Weg ziemlich schmal, zugewachsen und somit nicht bequem zu gehen ist. Der Umweg vorbei am Entensumpf und am Hirschler Teich zum Jägersbeeker Teich ist zwar etwas länger aber mit wenig Hindernissen und dafür schönen Aussichten und Rastplätzen ausgestattet.

Am Ende unserer Wandertour besuchten wir das Polsterberger Hubhaus, wo wir gut versorgt wurden. Auf dem Parkplatz erwartete uns schon das Auto.

Deine Gedanken zu diesem Thema