Bei Bad Sachsa (Tour 28)

with Keine Kommentare
Tour 28: bei Bad Sachsa (Flagge 1: Stephanshütte (Stempel 161); Flagge 2: Hassenstein (Stempel 158); Flagge 3: Hohe Tür (Stempel 48); Flagge 4: Phillipsgruß (Stempel 220) ca. 18 km)

Nun geht es endlich los. Unser lang geplanter Wanderurlaub im Harz kann beginnen. Heute Abend haben wir Quartier in Bad Grund und um den schönen Sonntag nicht zu verschenken haben wir zuvor diese Wandertour geplant. Wir haben unser Auto auf dem Parkplatz an der Ravensbergstraße in der Nähe der Stephanshütte abgestellt.
Der Aufstieg zur Stefanshütte verläuft problemlos.

Auch der Weg bis zum Hassenstein bringt keine Probleme

Vom Hassenstein zur Wasserscheide schlägt uns unsere Wander App einen Weg vor, welcher zunächst noch zu finden ist, sich später aber als schwer begehbar erweist. Umgestürzte Bäume machen diesen Forstweg an einigen Stellen fast unpassierbar.

Zurück auf unserem Hauptwanderweg wartet das nächste Hindernis auf uns. Ein Schild welches uns das weitergehen wegen Baumfällarbeiten verbieten will, wird von uns ignoriert, weil wir fest daran glauben, das auch hier im Westharz der Sonntag für Waldarbeiter frei ist. Es war wirklich so, wir haben keinen Baumfäller getroffen.

Die die Stempelstelle “Hohen Tür” erreichen wir nach ein paar gesunden Steigungen ohne weitere Probleme. Die Schutzhütte an dieser Stempelstelle ist zurzeit stark in Mitleidenschaft gezogen. Man könnte von einer Cabrio Hütte sprechen. Der Stempel ist aber zugänglich und intakt.

Wieder schickt uns die Wander App einen Waldweg entlang der wohl nicht als Wanderweg gedacht ist. Wenigstens jedoch liegen keine umgestürzten Bäume mehr auf dem Weg. Zurück auf der Wanderstrasse geht es schnellen Schrittes in Richtung Philipsgruß, zu unserem letzten Wanderziel für heute.

Rainer der meine Wegskizze nicht auf seinem Handy hat, schlägt einen abweichenden Weg vor und führt uns so zur Kantorhütte, einen Platz der in jedem Fall einen Besuch wert ist. Schade dass hier kein dauerhafter Stempelkasten steht.

Der Philippsgruß selbst ist ebenfalls jede Wanderung wert, schon wegen des romantischen Talblicks, den man hier genießen kann.

Zurück am Parkplatz zeigt unsere Wander App einen zurückgelegten Weg von etwa 18 km Länge an. Eine schöne Strecke zum Aufwärmen für eine Wanderwoche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.