Ellrich und Bad Sachsa (Tour 48)

with Keine Kommentare
Tour-48
Flagge 1: Hexentanzplatz (Ellricher Blick, HWN 167); Flagge 2: historischer Gipsbrennofen (HWN 192); Flagge 3: Sachsensteinhütte (HWN 166)

07. Juni 2019

Ellrich und Bad Sachsa

Der letzte Tag. Morgen geht es nach Hause. Heute ist auch Tine noch einmal mitgekommen und hat sich selbst zwei  Stempel verdient.

Vom kleinen Parkplatz an der Walkenrieder Straße (L 1041) aus, er befindet sich an der Grenze zwischen Sachsen-Anhalt und Niedersachsen und ist mit einer Gedenktafel ausgestattet, ging es zu Fuß den Kolonnenweg nach Süden. Dort wo der Kolonnenweg nach rechts abknickt führt ein kleiner, leicht zu übersehender Pfad durch ein Stück Buschwerk und über eine zu dieser Jahreszeit mit blühenden Lupinen bewachsene Wiese. Nachdem wir eine in Form einer Köhlerhütte erbaute Schutzhütte passiert hatten, erhaschten wir einen Blick auf den Itelteich und die dort im Berg verschwindende Eisenbahnlinie, bevor wir an der Stempelstelle Hexentanzpaltz (HWN 167) einen schönen Blick auf die Stadt Ellrich genießen konnten. Rainer hat uns fotografiert. Zurück am Parkplatz hatten wir schon 3 km geschafft.

Weiter ging es mit dem Auto nach Neuhof bei Bad Sachsa. Der direkte Weg auf der L 1041 war uns durch eine Baustelle in Walkenried versperrt. Aber das Kloster war mit dem Auto zu erreichen und Rainer schlug vor, dort Mittag zu essen. Gerne namen wir diesen Vorschlag an und frisch gestärkt ging es danach weiter nach Neuhof.

Unser Auto stellten wir an der schönen und weitläufig erscheinenden Sportanlage in Neuhof ab. Von dort aus hatten wir den historischen Gipsbrennofen (HWN 192) schnell erreicht. Er ist nur 500 Meter entfernt.

Auch die Sachsensteinhütte (HWN 166) ist von unserem Parkplatz nur 1,5 km entfernt, aber die Karte meldet einen beachtlichen Höhenunterschied. Tine hat deshalb auf diesen Stempel verzichtet und lieber mit einem Buch auf uns gewartet. Das Wetter gab es her. Wir fanden den Höhenunterschied nicht problematisch. Die steil ansteigenden Wegstücke waren nicht sehr lang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.